0
0
 
Bente

Bente

Bente 

Bei dem Versuch einmal mehr etwas Neues zu finden kam ich zu meiner ersten Yogastunde und war direkt fasziniert. Schnell wurde Yoga zu mehr als nur Sport und ich entdeckte eine richtige Leidenschaft. Nach einer Weile spürte ich, wie ich ausgeglichener wurde und zu mir fand. Seit dem Yoga mein Begleiter geworden ist, habe ich viele Antworten auf Fragen in mir selber finden können. Inzwischen ist Yoga mehr als nur die Übungen auf der Matte. Yoga ist ein Teil von mir. Ich bin dankbar dafür.

Ich freue mich darauf mit euch zusammen diesen Weg ein Stück zu gehen.

 

500 h Yogalehrerausbildung mit Yoga Arts (Louisa Sear, Rose Baudin, Lucy Roberts, Stu Girling)

Pre- & Postnatal Lehrerausbildung bei Unit Yoga Hamburg
Yin Yoga Lehrerausbildung bei Mirjam Wagner
Ayurveda Gesundheitsberater bei Villa Veda
weitere Workshops u.a. bei Annette Hartwig, Anne Devamaya Heidenreich, Petros Hafenrichter

Yoga ist so viel mehr als ein Workout. Lern dein Innerstes kennen.

Mehr online:

www.bente.yoga
instagram.com/bente.yoga

 

 
 
Jennifer

Jennifer

Jennifer

Ich liebe Bewegung. Genauso wie Musik. Schon immer. Dies ist mir jedoch zwischen 20 und 30 irgendwie abhandengekommen. Der Ernst des Lebens kam vorbei und sagte, Karriere ist nun wichtig, werde ein erfolgreicher Werber. Ich glaubte ihm und damit erlaubte ich mir keine Zeit mehr für Sport und Leichtigkeit. Und so wurde ich steif wie ein Stein, innerlich und äußerlich. Rückenschmerzen, Stress, aber auch eine innere Sehnsucht ließen mich irgendwann endlich Suchen. Und dann fand ich Yoga. Wir waren erst keine engen Freunde, denn mein Ehrgeiz und mein Ego ließen meinen Körper ziemlich schuften. Es hat ganz schön gedauert, bis ich die Wirkung von Yoga über das körperliche Empfinden hinaus bemerkte und die innere Verbindung zu mir selbst zuließ.

Langsam begann die Lebensenergie wieder zu fließen und damit kamen auch die Fragen, die sich mir immer wieder und immer lauter stellten: Liebe ich, was ich täglich tue? Sehe ich darin einen Sinn, freue ich mich auf Morgen? War es das jetzt schon? Oder kann ich wirklich alles hinschmeißen und mit 30 nochmal komplett mein Leben umkrempeln? Ich entschied mich für Ja, noch während meiner Yogalehrer-Ausbildung. Ich möchte meiner Leidenschaft folgen und Yoga mit so vielen Menschen wie nur möglich teilen. Die Ausbildung war eine der besten Entscheidungen meines Lebens und ich bin unglaublich dankbar dafür. 

Ich freue mich, wenn ich dich ein Stück auf deinem Yogaweg begleiten darf.

 

200 h Yogalehrerausbildung bei Power Yoga Germany 

 

 

 

 

 

Jennifer macht tolle Sachen online. Schaut doch auch einmal bei ihr vorbei:

www.ohyesyoga.de
instagram.com/ohyesyoga

www.yogaconcerts.de
instagram.com/yogaconcerts

 

 
 
Astrid

Astrid

Astrid

2007 ging ich auf anraten meines Heilpraktikers in meine erste Yogastunde. Ich war ausgebrannt und sehr oft sehr krank. Yoga und ich wurden nicht sofort ein Herz und eine Seele, aber da war etwas, das mich nicht mehr los lies. Und so fand ich mich im Laufe der kommenden Jahre immer öfter auf der Matte. Da ich mehr über die Herkunft und Philosophie erfahren wollte, machte ich meine 1. Ausbildung in Indien. Dort fand ich auch zu einer regelmäßigen Meditationspraxis. Ich bin zutiefst dankbar, dass ich damals den Weg auf die Matte gefunden habe und dass ich dran geblieben bin, trotz all der Dinge, die mir anfänglich fremd vorkamen oder die ich schlichtweg nicht konnte. Yoga und Meditation haben mein Leben nachhaltig verändert, haben mir beigebracht, mit Krisen umzugehen und nicht aufzugeben. Yoga ist eine unglaubliche Bereicherung – jeden Tag aufs Neue, auf und außerhalb der Matte.

 

200 h Hatha Ashtanga Yoga mit Yog Peeth Rishikesh
500 h Vinyasa Yoga mit Inspya Yoga (Lance Schuler, Philipp Lemke)
102 h Orthopädische Yoga-Therapie Ausbildung (Lilla Wuttich)

Thai Yoga Bodyworkerin

Spiraldynamik Fachkraft Basic Move

 

 

 

Astrid gibt in Hamburg fantastische Stunden. Mehr darüber erfahrt ihr hier:

www.treibgutyoga.de
facebook.com/treibgutyoga
instagram.com/treibgutyoga


 
Agnes

Agnes

 

Agnes

Als Körperklaus zur Welt gekommen, lernte ich 2011 völlig unverhofft grenzenlose Freiheit kennen: Ich stellte das erste Mal einen Fuß auf die Yogamatte und durfte erfahren, dass ich ein Baum sein kann, wenn ich will. Wahnsinn. Mein Körper und ich wurden endlich Freunde. Yoga brachte mich dazu hinzuhören und mich auf den Weg zu dem Menschen zu machen, der ich sein will.

Als Kind wollte ich immer eine Hexe sein, bis ich als Erwachsene bemerkte, dass ich ja eine bin. Ich liebe altes Wissen um Heilpflanzen, Rituale und die Verbindung zu Mutter Erde, als Apothekerin kenne ich die modernen Fakten. Alles schwingt, und mit Harmonium und gesungenen Mantras schließe ich mich fröhlich an. Ich lade dich dazu ein, mit allen Sinnen ins Entdecken deiner kosmischen Verbindung zu kommen.

200 h Yogalehrerausbildung bei Damn Good Yoga Hamburg

 

Agnes bringt die Magie ins Spiel. Mehr erfahrt ihr hier:

instagram.com/agnes.loves.yoga


 
 
 
Anna

Anna

Anna

“Within you, there is a stillness and a sanctuary to which you can retreat at anytime and be yourself.”
― Hermann Hesse, Siddharta

Yoga ist für mich die Möglichkeit das wahre Selbst zu erforschen und zu erfahren und dabei Stück für Stück mehr zu sich selbst nach Hause zu kommen. Bei meinen Reisen, Auslandssemestern und Umzügen, zuletzt aus dem Süden Deutschlands nach Hamburg, zog sich Yoga wie ein roter Faden durch mein Leben und gab mir stets ein tiefes Gefühl von Ankommen. Nach der Yogapraxis fühlen sich Körper, Geist und Seele zuhause und tief erfüllt - egal wo man gerade ist. 

Mehr oder weniger angekommen in der neuen Stadt und dennoch stets getrieben vom stressigen Agenturalltag, wurde schnell klarer, dass ich diesen Yogaweg noch tiefer erforschen will. So führte mich die Reise nach Hause, wieder ganz weit weg - nach Indien zu einer Intensivausbildung im traditionellen Hatha Yoga im Arhanta Yoga Ashram. 

Fernab von der schönen neuen Insta Yogi Welt, lehrte mich der harte Alltag im Ashram noch einmal mehr, wie wichtig dieses Zuhause in mir ist und das Yoga so viel mehr ist als die körperlichen Übungen und schon gar nicht das ist was uns „the gram“ und co. manchmal suggeriert. Neben den Körperübungen (Asanas) gehören zum Yoga auch bewusste Atmung (Pranayama) und Meditation (Dhyana). Im Hatha Yoga werden die Asanas länger gehalten. Um die Posen auch länger halten zu können ist es wichtig einen ruhigen Geist zu kultivieren. Eine regelmäßige Hatha Yoga Praxis ermöglicht den Fluß unserer Energie. Der Ausgleich der Sonnenenergie (Ha) und der Mondenergie (Tha) hilft uns dabei selbstbestimmt durch unser eigenes Tun (weitere Bedeutung des Hatha Yoga) uns wieder wohler zu fühlen. 

Fasziniert von diesem holistischen Ansatz des Yogas und den traditionellen Lehren, will ich das Geschenk des Yogas - pures Glück, die Reise zum eigenen Licht und ein Zuhause, das jederzeit da ist - mit Euch teilen. Auf Augenhöhe und ohne Dogmen.

200h AYA Hatha Yoga Intensive Teacher Training im Arhanta Yoga Ashram in Indien 



 

Anna Reisen, Erlebnisse und Geschichten findet ihr online unter:

instagram.com/annacrusoe